Die Gräber der Giganten: Das Rätsel von Arzachena

Die sogenannten“ Tombe dei Giganti“ sind riesige Granitblöcke die in der Erde stecken. Es sind nuragische Monumente von großem Ausmaß, die von einer mysteriösen antiken Kultur zeugen. Eine Kultur, die dieses Gebiet Sardiniens mehr als ein Jahrtausend vor der christlichen Zeit bevölkerten.  Die darauffolgenden Zivilisationen gaben ihnen den Namen „die Gräber der Riesen“. Durch die Kombination der Megalith-Steine​​ und die Struktur der Gräber, konnte man auf die Größe ihrer Erbauer schließen.

Die bekanntesten Megalith -Monumenten die man auf Sardinien finden kann sind drei: Das Grab von Coddu ‚Ecchju (oder Coddu Vecchiu), das Grab von Li Lolghi und die Totenstadt von Li Muri. In allen drei Fällen befinden wir uns in der nähe von Luogosanto, circa ein Kilometer von Arzachena entfernt.

Die  erste und bemerkenswerteste Archäologische Stätte liegt auf dem  Weg von Luogosanto nach Capichera. Nach einer kleinen Fahrt, findet man sich vor einer Säule die  mehr als 4 Meter hoch ist(das bisher größte gefundene Megalith seiner Art). Die ausgegrabene Eingangstür führt zu einer 14 meter langen Grabkammer. Die Kammer besteht aus einem Korridor der aus Granitblöcken besteht.Diese sind  in der typischen Art und Weise der Dolmen aufgestellt : also, zwei parallele Platten aus Stein die im Boden stecken, und eine zusätzliche Platte, die als Dach dient. Der älteste Abschnitt des Bauwerkes wurde auf die  Zeit von 1800-1600 vor Christus datiert.

Nicht weit von dort entfernt findet man auch die Gräber von Li Lolghi und die Nekropole von Li Muri.
In Li Lolghi  steigt eine Säule aus dem Gipfel eines Hügels, während die Nekropole durch Dolmen charakterisiert ist.(1300-1200 v. Ch.)

Die Stätten sind von Arzachena aus einfach zu erreichen. Arzachena ist reich an  Angeboten die jeden Geschmack zufrieden stellen wird: vom Hotel bis zu Ferienhäuser, von Ferienwohnungen bis zum bed and breakfast.

Die tombe dei giganti sind ein zusätzliches Beispiel für einen Entdeckungs- Urlaub auf Sardinien.

Comments