Sardinien: La Maddalena und Ihre Inseln

Das Archipel besteht aus über 62 Inseln, darunter die sieben Hauptinseln La Maddalena, Caprera, Santo Stefano, Spargi, Budelli, Santa Maria und Razzoli. Sie gehören zu den schönsten Insel im Mittelmeer. Durch die geringe Wassertiefe und dem hellen Meeresboden aus Granitsand, leuchtet hier das Meer jedes Jahr, im sanften türkis und einem smaragdgrün.

Von der Maddalena Insel hat man einen wunderschönen Panoramablick zu der Nachbarinsel Korsika. Die Hauptinsel La Maddalena ist durch eine Brücke mit Caprera verbunden diese kann man per Fähre ab Palau erreichen. Hier werden auch viele Bootsausflüge zu den anderen Insel angeboten.La Maddalena ist ein einzigartiges Naturparadies, in der ungestört duftende Wildkräuter wachsen können, wie: Lorbeer, Ginster und Myrthe. Im undendlichen blau des Meeres leben Seesterne, Korallen, Skorpionfische u. v. m.

Durch die Strasse von Bonifacio, so wird die Meerenge zwischen Sardinien und Korsika genannt, schwimmen Delfine und Thunfische umher. Die Delfine leben um ganz Sardinien herum, diese sind jedoch durch den vielen Schiffsverkehr um Sardinien Gefährdet. Um die Delfine zu Schützen wurde auf der Insel Caprera ein Delfinforschungszentrum gegeründet. Man will herausfinden wieso die Delfine sich ausgerechnet in den Gewässer von Sardinien so wohl fühlen. Vielleicht sind es die satten Farben des Meeres, oder einfach die wunderschöne Aura der Insel des Archipel. Keiner der insegasmmt 286 Sandbuchten gleicht der anderen, helle Granitstrände, leuchtende Wasserfarben und sogar einen pinkfarbenen Strand, genannt Spiaggia Rosa, er liegt an der Insel Budelli und hat die ungewöhnliche Farbe durch Korallen erhalten. La Maddalena ist ein kleines Hafenstädtchen, mit vielen Strassencafes, das geschäftige treiben des Hafen lädt zum verweilen ein, und die engen Gassen mit den Palazzi aus dem 18. Jahrhundert sind auf jedenfall einen Statdrundgang wert.

Comments